Geburtstage des
Monats Januar

 
Herzlichen Glückwunsch

sagt der BSV AdW e.V.

 

Hier klicken

(auch ohne Registrierung einsehbar)

 
Weitere Infos auf dieser Seite:
Aktuelles (Archiv)

Der Verein

Die Sportler

Training

Wettkämpfe

Sponsoring

Service

Bildergalerie

[letzte Änderung: 13.1.2018]

Der direkte Weg zum Verein

(Ansprechpartner)

Kontakt (E-Mail)

Impressum

Der Link zum BSV AdW e.V.

 

 
 

Sponsoren

Der BSV AdW e.V.

- Abt. Radsport -

dankt folgenden Sponsoren

für deren Unterstützung

   

           

             

   

 

Teamfahrer

des BSV AdW...

 

Tino Thömel

(Team Bike Aid)


 

Oskar Gebauer

(Radteam KED Stevens)



Jahreskalender 2018

 

AdW-Bildschirmschoner


 Zum Herunterladen hier klicken 

 
Der BSV AdW auf Facebook


Kultur in Treptow-Köpenick


Hauptsponsor


COLNAGO

- La bici dei campioni -


Partner des BSV AdW


 




www.gratis-besucherzaehler.de 

Aktuelles


Samstag, 13.1.2018

Sensationell.

Maximilian Möbis ist Deutscher Meister im Radcross

 

 

Mit einer souveränen Leistung sicherte sich Maximilian Möbis heute zum zweiten Mal den Meistertitel, diesmal in der Altersklasse U 23. Der BSV AdW ist völlig aus dem Häuschen und gratuliert ihm zu dieser Top-Leistung…!!!

Es war ein spannendes Rennen in Bensheim, das lange Zeit vom überragenden Duo Paul Lindenau und Maximilian Möbis diktiert wurde. Als es etwa bei der Hälfte des Rennens zunächst so schien, dass Paul Lindenau abfährt und den Kampf um das Meisterschaftstrikot für sich entscheiden wird, kam Max mit der zweiten Luft und eingeschaltetem Turbo zurück. Mit einer beeindruckenden Kraftleistung flog er förmlich am Favoriten Paul Lindenau vorbei, und schnell tat sich eine riesige Lücke auf. Max ließ daraufhin auf dem technisch anspruchsvollen und kräftezehrenden Kurs nichts mehr anbrennen und verteidigte seinen Vorsprung bis ins Ziel. Am Ende war es für ihn ein souveräner Sieg, den er aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme in den letzten Wochen schon fast abgeschrieben hatte. Entsprechend groß waren Freude und Jubel bei der Siegerehrung, die unser Schützling in vollen Zügen genoss. Der BSV AdW ist stolz auf die Entwicklung seines Eigengewächses und gratuliert Maximilian zu diesem Wahnsinnserfolg…!


Samstag, 13.1.2018

Der Berliner Radsportnachwuchs

stellt sich dem Athletiktest 2018

 

 

 

Weit draußen, am Berliner Stadtrand fand heute der diesjährige Athletiktest des BRV statt. Rund 60 Schülerinnen und Schüler der Altersklassen U 13 und U 15 folgten der Einladung des Marzahner RC 94 und des BSV AdW, die diesen Test gemeinsam organisiert und durchgeführt haben. Für die Aktiven galt es dabei, ihre momentane Fitness in einem Mehrkampf unter Beweis zu stellen. Die erste Station führte sie zunächst zum Laufwettbewerb und damit in die klirrende Kälte dieses Wintertages. Zu absolvieren galt es eine Strecke rund um die Ahrensfelder Berge, die für die älteren Jahrgänge auf 3 km und für die jüngeren auf 1,5 km ausgelegt war. Nachdem diese Disziplin geschafft war, hieß es, schnell in die Turnhalle der Buschgrundschule. Dort ging es über in den athletischen Teil. Auf dem Programm standen der umfangreiche Gerätezirkel, ein Gewandtheitslauf sowie der Schlussdreisprung. Nach rund drei Stunden waren alle Ergebnisse im Kasten. Für die Trainer und Betreuer der Vereine sowie des BRV werden sie im Hinblick auf die anstehende Saisonplanung noch einige wichtige Erkenntnisse liefern.

Axel Reetz war von den Resultaten seiner AdW-Schützlinge in jedem Fall schon mal sehr angetan. Larissa Philipp, Athina Trommler, Onno Kirste und Arne Ingvar Kosler zeigten heute allesamt grundsolide Leistungen und gaben damit berechtigte Hoffnung, dass sie in diesem Jahr auch auf dem Rad erfolgreich sein werden. Die genauen Resultate sind über folgenden Link abrufbar:

Der Marzahner RC 94 und der BSV AdW freuen sich über den großen Zuspruch, den die heutige Veranstaltung hatte und bedankt sich bei allen Helfern, die zum Gelingen beigetragen haben. Eine Bildergalerie mit zahlreichen Fotos ist über folgenden Link abrufbar. Die teilweise mäßige Qualität bitten wir zu entschuldigen, sie ist den schwierigen Lichtverhältnissen in der Turnhalle geschuldet.


Montag, 8.1.2018

Athletiktest 2018:

Startlisten jetzt online

 

 

 

Am Samstag, dem 13. Januar 2018 wird der BSV AdW in Kooperation mit dem Marzahner RC '94 den diesjährigen Athletiktest für die Berliner Radsportschüler der Altersklassen U13 und U15 durchführen. Austragungsort ist die Turnhalle der Buschgrundschule, Glambecker Ring 58, 12679 Berlin.

Abgenommen werden die Leistungen in folgenden Disziplinen: Laufen (U13: 1500m, U15: 3000m), Athletikkreis, Gewandtheitslauf und Schlussdreisprung. Für die Schülerinnen und Schüler, die von ihren Vereinen termingerecht gemeldet worden sind, wurden inzwischen die Startlisten erstellt, die über folgenden Link abrufbar sind: Ergänzend sei noch auf Folgendes hingewiesen:

  • Nachmeldungen sind leider nicht möglich.

  • Die Eltern sind in der Turnhalle nicht zu gelassen.

  • Auf Sauberkeit, insbesondere in den sanitären Einrichtungen, ist zu achten.

  • Die Veranstalter werden einen kleinen Imbiss anbieten.

  • Die Ergebnislisten werden schnellstmöglich im Internet veröffentlicht.

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gutes Gelingen und recht viel Erfolg. 



Sonntag, 7.1.2018

Radsport Heinze

ab sofort mit zweitem Standbein

 

 

 

Seit mehr als 25 Jahren ist „Radsport Heinze“ in Berlin-Baumschulenweg ansässig und ein Inbegriff für die Rennsportszene. Mit seiner Kombination aus der sehr persönlichen Beratung, der privaten Atmosphäre, der hochwertigen Ausstellung und nicht zuletzt dem kompetenten Werkstattservice, versprüht das Treptower Familienunternehmen stets einen ganz besonderen Charme.

Doch auch darüber hinaus genießt die Meisterwerkstatt einen sehr guten Ruf und hohes Ansehen. Viele Anwohner aus dem Kiez kommen bereits seit langem mit ihren Wünschen und Problemen in die Forsthausallee. Um diesen Kunden ein Stück näher zu kommen, hat Inhaber Guido Heinze nun die Chance ergriffen und das ehemalige „Radhaus Lemke“ in der Baumschulenstraße 87 übernommen. Unter der Bezeichnung „Mein Stadtrad“ wird er hier künftig ein Geschäft führen, das genau auf die Bedürfnisse der Kiezkundschaft zugeschnitten ist. Die Angebotspalette reicht dann vom Laufrad bis hin zum E-Bike. Jung und Alt werden hier ohne jeden Zweifel fündig werden. Die offizielle Geschäftseröffnung ist am 8. Januar 2018 – richtig gefeiert wird aber voraussichtlich erst zum Saisonstart, im Frühjahr 2018. Der BSV AdW wünscht Guido Heinze und seinem Team bereits jetzt alles Gute für das zweite Standbein, vor allem viele zufriedene Kunden und einen durchschlagenden Erfolg…!

Und nur zur Klarstellung sei erwähnt, dass das Angebot und der Service für die Rennsportler in der Forsthausallee weiterhin wie gewohnt von montags bis freitags (10 bis 18 Uhr) zur Verfügung stehen werden.


Sonntag, 7.1.2018

Maximilian Möbis absolviert Generalprobe

zur Deutschen Meisterschaft in Belgien

 

 

 

Im Hinblick auf die Vorbereitung zur Deutschen Meisterschaft im Cyclocross lässt Maximilian Möbis nichts anbrennen. Nachdem er wegen Knieproblemen und einer schweren Erkältung einige Wochen weder hart trainieren noch an Wettkämpfen teilnehmen konnte, stellte er sich am Wochenende noch einmal auf die ultimative Probe. Er hatte sich dafür eigens zwei schwere Rennen in Belgien, dem Mutterland des Crosssports, ausgewählt. Am gestrigen Samstag lief es für ihn in Huijbergen noch nicht ganz so rund und das Ergebnis ist daher keiner Erwähnung wert. Heute jedoch beim renommierten Soudal Cyclocross in Leuven kehrte die alte Form langsam wieder zurück. Und dabei war dieses Rennen gewiss alles andere als ein Spaziergang. Auf Max wartete nicht nur eine Strecke mit steilen Anstiegen und entsprechenden Abfahrten sondern auch ein erstklassiges Fahrerfeld. Teilnehmer waren u. a. die routinierten Ex-Weltmeister Kevin Pauwels und Michael Vanthourenhout aus Belgien sowie die ebenfalls überaus erfolgreichen Niederländer Corne van Kessel sowie David van der Poel, um nur einige der Hochkaräter zu nennen. Max ließ sich von den Namen seiner Kontrahenten jedoch nicht beirren und fuhr ein beherztes Rennen. Am Ende landete er auf dem 25. Platz, mit dem er sich durchaus zufrieden zeigte. Wichtig war für ihn, sich vor der Deutschen Meisterschaft am kommenden Samstag in Bensheim noch einmal unter Rennbedingungen zu erproben und das ist ihm gelungen. Der BSV AdW drückt Maximilian fest die Daumen, dass er die verbleibenden Tage nutzen kann, um bis zur Meisterschaft wieder richtig fit zu werden.

Übrigens: Wer das DM-Rennen live verfolgen will, kann dies vom PC aus tun. Auf der Internetseite des Veranstalters wird ein Livestream angeboten (). Startzeit für Maximilian ist am Samstag, 13. Januar 2018 um 14.50 Uhr.


Samstag, 6.1.2018

Neujahrs-Treff bei Radsport Heinze:

Ein gelungener Einstand in das Radsportjahr 2018

 

 

 

Der alljährliche Glühwein-Treff bei Radsport Heinze hat bereits eine lange Tradition. Am heutigen Dreikönigstag war es wieder einmal soweit. Inhaber Guido Heinze lud dazu ein und sehr, sehr viele Radsportfreunde folgten seiner Offerte. Auch der BSV AdW war zahlreich vertreten und nutzte die Gelegenheit, seinem Hauptsponsor einmal mehr für sein Vereinsengagement zu danken. Bevor es zum geselligen Teil überging, stand heute zunächst eine kleine Bewegungseinheit auf dem Programm. Bei herrlichem Wetter ging es über den Mauerradweg schnurstracks zum unbelebten BER-Terminal und wieder zurück. Mehr als 50 Radfahrer aus allen Ecken Berlins schlossen sich dieser gemeinsamen Ausfahrt an, die somit den Charakter einer kleinen RTF hatte. Auch wenn auf der kurzen Strecke zwei Pechvögel einen Reifenschaden zu beklagen hatten, tat dies der guten Stimmung keinen Abbruch. Richtig ausgelassen wurde sie dann jedoch nach der Rückkehr, als man bei Bratwurst, Kartoffelsalat und diversen Getränken ins Schwatzen kam. Und so wurde das neue Jahr noch bis in den späten Nachmittag ordentlich und standesgemäß begrüßt… Der BSV AdW dankt dem Gastgeber, Guido Heinze, auf diesem Wege noch einmal sehr, sehr herzlich für diesen tollen Tag. Die Rahmenbedingungen waren einfach nur perfekt. Grandioses Wetter, eine tolle Radtour und nicht zuletzt die leckere und reichhaltige Beköstigung machten die Veranstaltung zu einem großartigen Erfolg. Merci !

Wer sich noch einmal einen bildlichen Eindruck verschaffen will – hier geht’s zur umfangreichen Fotogalerie:



Freitag, 5.1.2018

Neues aus der Vereinssitzung

 

 

 

  • Athletiktest (Helfer gesucht): Am Samstag, dem 13. Januar 2018 wird der BSV AdW in Kooperation mit dem Marzahner RC '94 den Athletiktest für die Berliner Radsportschüler durchführen. Dafür werden noch einige Helfer benötigt. Wer Zeit und Lust hat, möge sich bitte an diesem Tag um 8 Uhr direkt am Ort des Geschehens, Turnhalle Buschgrundschule, Glambecker Ring 58, 12679 Berlin, einfinden.

  • BRV-Jahreshauptversammlung: Am Samstag, dem 17. März 2018, 11 Uhr, findet die Jahreshauptversammlung des BRV statt. Seitens des BSV AdW werden dafür noch einige Delegierte benötigt. Meldungen nimmt der Vorsitzende, Karsten Wiewald, gerne per E-Mail entgegen:

  • Beiträge: Zum Jahresbeginn sind die Beiträge für Verein und Verband fällig. Alle Mitglieder werden gebeten, diese zeitnah zu entrichten. Die  erforderlichen Infos dafür sind hier zu finden: .

  • Vereinssitzung: Die nächste Vereinssitzung findet statt am Freitag, dem 2. Februar 2018 um 19 Uhr im Casino "Reiterstübchen", Bruno-Bürgel-Weg 151, 12439 Berlin.



Montag, 1.1.2018

Maximilian Möbis

vor der Cross-DM mit gesundheitlichen Problemen

 

 

 

Mit dem traditionellen Herforder Silvestercross wurde am letzten Tag des Jahres 2017 die Deutschland-Cup-Serie beendet. Gesamtsieger bei der Elite wurde Manuel Müller, dicht gefolgt vom besten U 23-Fahrer, Paul Lindenau.

Maximilian Möbis war es in dieser Saison leider nicht vergönnt, in die Cup-Entscheidung einzugreifen. Die Gründe dafür sind vielschichtig. In erster Linie waren es terminliche Schwierigkeiten, bedingt durch seine neue berufliche Situation. So konnte er von den zwölf zum Deutschland-Cup angesetzten Rennen lediglich an drei teilnehmen. Hier aber zeigte er stets sein volles Potenzial. Mit einem Sieg in Bad Salzdetfurth und den Rängen 2 und 4 in Kleinmachnow hat Maximilian eindrucksvoll bewiesen, dass er zu Deutschlands besten Querfeldeinfahrern zählt. Aktuell plagen Maximilian allerdings gesundheitliche Probleme, die ihn daran gehindert haben, das Jahr 2017 erfolgreich im Rennsattel zu beenden. Sein nächstes Ziel hat Maximilian jedoch bereits fest im Visier. Es ist die Deutsche Cross-Meisterschaft, die am 13. Januar in Bensheim stattfindet. Der BSV AdW drückt Maxmilian fest die Daumen, dass er bis dahin wieder genesen ist und zu alter Form zurückgefunden hat...


Freitag, 29.12.2017

Mit 'Radsport Heinze'

in das neue Jahr…

 

 

Am Samstag, dem 6. Januar 2018 findet der mittlerweile zur Tradition gewordene „Glühwein-Treff“ bei unserem Hauptsponsor „Radsport Heinze“ statt. Anders als in den Vorjahren heißt es diesmal jedoch: Erst Kurbeln, dann Glühen. Den Auftakt bildet nämlich zunächst eine kleine gemeinschaftliche Ausfahrt per Rad. Los geht's um 10.30 Uhr, direkt am Laden in der Forsthausallee 26. In einem gemäßigten Tempo sollen je nach Wetterlage 30 bis 40 km abgespult werden. Anschließend wird dann im Laden bei Kartoffelsalat, Würstchen und schmackhaften Getränken auf das Jahr 2018 angestoßen. Wer an der Ausfahrt nicht teilnehmen kann oder möchte, ist selbstverständlich eingeladen, ab 12 Uhr am geselligen Teil teilzunehmen. Also: Man sieht sich am Dreikönigstag in der Forsthausallee bei „Radsport Heinze“…


Donnerstag, 28.12.2017

Steffen Schulz

auf dem Weg zum UCI-Kommissär

 

 

Bereits seit vielen Jahren ist unser Mitglied Steffen Schulz als amtlicher BDR-Kommissär tätig. In dieser Funktion sorgt er für die reibungslose Durchführung von Radsportveranstaltungen. Sei es bei Rennen „Rund um den Kirchturm“, bei Meisterschaften oder bei den Six Days, Steffen Schulz ist überall präsent und seine Leistungen sind allseits geschätzt und anerkannt. Um neue Anreize zu schaffen, hat Steffen unlängst und gemeinsam mit Ehefrau Anja ein paar Tage die Schulbank gedrückt und einen BDR-Lehrgang absolviert. Zusammen mit fünf anderen BDR-Kommissären und einigen Kommissärskollegen aus Österreich, Irland, Estland, Tschechien und der Türkei haben sie unter der Leitung eines niederländischen UCI-Instructors Regeln und Regularien gepaukt. Abgeschlossen wurde der Lehrgang mit zwei schriftlichen und einer mündlichen Prüfung. Sowohl Steffen als auch Anja haben diese Examina bestanden und dürfen sich fortan „nationale Elite-Kommissäre“ nennen. Damit verknüpfen sich vor allem Einsätze bei höherwertigen Veranstaltungen. Zudem haben sie damit zugleich aber auch die Eintrittskarte für die Teilnahme an einem Kurs zum UCI-Kommissär gelöst. Der BSV AdW gratuliert beiden zu diesem Erfolg und seinen Aussichten…!


Donnerstag, 28.12.2017

Michael Frisch ist

Sportler des Jahres 2017

 

 

Der Dezember ist traditionell der Monat, in dem man das ausklingende Jahr noch einmal Revue passieren lässt und sich an den zählbaren Erfolgen erfreut. Und so hat auch der BSV AdW wieder einmal fleißig Statistik geführt. In der Bilanz fällt das Jahr 2017 allerdings nur durchschnittlich aus. So haben es die Lizenzfahrer bei nationalen Rennen auf insgesamt 5 Siege und 78 Platzierungen gebracht. Gemessen am Super-Erfolgsjahr 2010 mit 32 Siegen und 226 Platzierungen eine doch recht bescheidene Ausbeute.

Gleichwohl ist nicht zu verhehlen, dass es für einzelne Sportler ein durchaus erfolgreiches Jahr gewesen ist. Allen voran zu nennen ist dabei Michael Frisch, unser rasender Master. Er hat seine hoch gesteckten Saisonziele allesamt erreicht und die Titel eingeheimst, die es für ihn zu erobern gab. Im Mai wurde er erneut Berliner Meister und im August schließlich zum dritten Mal Weltmeister im Einzelzeitfahren. Damit hat Michael nicht nur in den Sportlerkreisen für ein dickes Ausrufezeichen gesorgt sondern auch die Politik von sich überzeugt. Und so kam es, dass Michael Frisch kurz vor Weihnachten durch das Bezirksamt Treptow-Köpenick mit dem Titel „Sportler des Jahres 2017“ ausgezeichnet wurde. Der BSV AdW freut sich mit ihm über diese Anerkennung und gratuliert dazu sehr herzlich!


Donnerstag, 14.12.2017

Omnium-DM in Frankfurt (Oder) -

Mit dabei: Jakob Antkowiak und Oskar Gebauer

 

 

Am kommenden Wochenende finden in Frankfurt (Oder) die letzten Deutschen Meisterschaften des Jahres statt. In der Oderlandhalle werden die Titel im Omnium vergeben - für die Elite und die Junioren und Juniorinnen. Zum Starterfeld der DM gehören auch die beiden Sportler des BSV AdW Jakob Antkowiak und Oskar Gebauer.

Los geht’s am Freitagabend mit den Junioren. Für sie stehen dann Scratch, Temporunden, Ausscheidungsfahren und Punktefahren auf dem Programm. Mit Calvin Dik kommt dabei ein ganz heißer Titelanwärter sogar aus den Reihen der Berliner Sportler. Jakob dürfte dagegen kaum Chancen haben, hier um die Medaillen mitzufahren. Aber man weiß nie, oftmals hält der Sport auch die eine oder andere Überraschung bereit.

Am Samstag ist dann die Elite an der Reihe. Hier bahnt sich ein Kampf zwischen Titelverteidiger Maximilian Beyer und den vielen anderen Bahnassen an. Zu nennen wären dabei vor allem Roger Kluge, Lucas Liß, Theo Reinhardt und Nico Heßlich. Die Aufmerksamkeit des BSV AdW gilt jedoch allein Oskar Gebauer, der sich in den letzten Wochen intensiv auf diese DM vorbereitet hat. Der Verein wünscht seinen beiden Protagonisten gute Beine und recht viel Erfolg…!


Sonntag, 10.12.2017

Berliner Offroadserie:

Finallauf in den Müggelbergen

 

 

 

Am Fuße des Müggelturms wurde heute der letzte Lauf der Berliner Offroadserie ausgetragen. Auf einer im Vergleich zu den Vorjahren geänderten und durchaus ansprechenden Streckenführung ging es diesmal rund um die Kanonenberge. Die Rahmenbedingungen waren geradezu optimal, denn nach dem gestrigen Schmuddelwetter strahlte heute die Sonne vom blauen Himmel. Leider hatte sie nicht die Kraft, die Luft zu erwärmen, sodass es bei Temperaturen rund um den Gefrierpunkt für die Zuschauer auf Dauer doch recht ungemütlich wurde. Sportlich ging es dagegen heiß her, wobei die Starterfelder trotz der guten Bedingungen erstaunlicherweise recht überschaubar blieben. Sportler des BSV AdW waren heute leider nicht am Start, sodass der Webmaster seine ganze Konzentration Paul Quabs vom Marzahner RC 94 widmen konnte. Der Neffe unseres gestrigen Geburtstagskinds, Sven Schmidt, hat zurzeit einen beachtlichen Lauf und beherrscht die Altersklasse U 15 nach Belieben. Ob auf der Bahn oder im Gelände, wo Paul ist, ist immer vorne. Und so erstaunte es nicht, dass er sich auch heute den Tages- und den Gesamtsieg holte. Eine tolle Leistung, zu der ihm der BSV AdW vereinsübergreifend gratuliert. Einige Schnappschüsse von der heutigen Veranstaltung sind hier zu finden:


Sonntag, 26.11.2017

LVM Omnium im Velodrom:

Der BSV AdW ist dreifach vertreten

 

 

Es sind die Tage der extremen Gegensätze. Auf der Jagd nach dem Landesmeistertitel wühlten sich die Querfeldeinfahrer heute in Grünheide noch durch Schlamm und Dreck. Anschließend liefen die Waschmaschinen auf Hochtouren, um die Klamotten wieder sauber zu bekommen. Mitte nächster Woche dürfte dagegen der Schonwaschgang reichen, denn dann geht es in die klinisch saubere Halle. Am Mittwoch und Donnerstag stehen für Berlins Bahnfahrer die Landesmeisterschaften im Omnium an. Aus den Reihen des BSV AdW werden sich drei Sportler diesem Mehrkampfwettbewerb stellen und um die Meistertitel kämpfen. Mit dabei sind Larissa Philipp (U 13), Jakob Antkowiak (U 19) und Oskar Gebauer (Elite). Der Verein wünscht allen dreien gute Beine und recht viel Erfolg…!


Samstag, 25.11.2017

Maximilian Möbis mit starker Vorstellung

beim Cross-Weltcup in Zeven

 

 

Für das einzige Cross-Weltcuprennen auf deutschem Boden hatte sich Zeven bestens vorbereitet. Selbst das Wetter war perfekt. Ein vom Dauerregen aufgeweichter Boden mit knöchelhohem Schlamm sorgte für das richtige Feeling und spektakuläre Rennen. Beim abschließenden Wettkampf der Elite konzentrierte sich alles auf den Zweikampf zwischen dem Weltmeister Wout van Aert (BEL) und dem Europameister Mathieu van der Poel (NL). Am Ende hatte dabei der Weltmeister die Nase vorn, der hier einmal mehr von einem Defekt des Niederländers profitierte. Aus Sicht des BSV AdW war es jedoch das Rennen der U 23, das unter besonderer Beobachtung stand, denn hier war mit Maximilian Möbis ein vereinseigenes Gewächs in den Reihen der weltbesten Crosser. Und er machte seine Sache sehr, sehr gut. Nach einem verkorksten Start und zwei desolaten Runden zündete Maximilian schließlich den Turbo. Runde für Runde gelang es ihm, einiges an Boden gut zu machen und viele seiner Mitstreiter zu überholen. Gerade in den schlammigen Passagen, die Maximilian besonders liebt, zeigte er sich souverän und stark. Am Ende wurde er für diesen Parforceritt mit Rang 19 belohnt. Für Maximilian war es die bislang beste Platzierung in einem internationalen Crossrennen. Und wieder einmal gilt festzustellen, dass er zudem auch mit Abstand der beste Fahrer der deutschen U 23-Equipe war. Paul Lindenau als zweitbester Nationalvertreter erreichte das Ziel nämlich erst zwei Minutem nach Max und wurde damit 29. Alles in allem war es für Maximilian ein äußerst lohnenswerter Ausflug in das niedersächsische Zeven. Der BSV AdW gratuliert ihm zu dieser hervorragenden Leistung…!


Donnerstag, 23.11.2017

Maximilian Möbis startet beim Cross-Weltcup in Zeven,

Berlin sucht seine Landesmeister im Querfeldeinsport

 

 

Das kommende Wochenende lässt die Herzen der Cyclocrosser höher schlagen. Sowohl national als auch international stehen interessante und wichtige Wettkämpfe an. Höhepunkt ist dabei zweifelsohne das Weltcuprennen im niedersächsischen Zeven. Hier treffen am Samstag die weltbesten Geländespezialisten aufeinander. Vor allem der Zweikampf zwischen Weltmeister Wout van Aert und seinem ärgsten Konkurrenten, Mathieu van der Poel, verspricht dabei ein riesiges Spektakel. Spannend dürfte es auch bei den jüngeren Elitefahrern der Altersklasse U 23 zugehen, insbesondere aus Sicht des BSV AdW, denn mit Maximilian Möbis steht hier eines der besten deutschen Talente am Start. Bereits am letzten Wochenende in Kleinmachnow hatte er gezeigt, dass er in blendender Verfassung und erfolgshungrig ist. Obendrein scheint es so, als würde das Wetter Maximilian in die Karten spielen, denn die ersten Bilder aus Zeven zeigten eine Strecke, die einer aufgeweichten Schlammwüste glich. Und genauso liebt es Maximilian. Ob es angesichts der übermächtigen Konkurrenz aus Belgien, den Niederlanden und Frankreich dennoch zu einem vorderen Platz reicht, wird sich zeigen. Der BSV AdW wünscht Maximilian in jedem Fall gute Beine und recht viel Erfolg. Alle Infos zum Weltcuprennen gibt es hier:

Für Spannung und guten Sport werden auch die lokalen Crossrennen in Grünheide sorgen. Am Samstag lockt hier zunächst der dritte Lauf der Berliner Offroadserie, bevor dort tags darauf die Berliner Querfeldein-Meisterschaften ausgetragen werden. Starter des BSV AdW werden hier zwar nicht vertreten sein, aber ein Ausflug an den östlichen Stadtrand dürfte sich dennoch lohnen…


Sonntag, 19.11.2017

Maximilian Möbis auch am zweiten Tag

des Deutschland-Cups mit starker Leistung

 

 

Mit einem illustren und hochkarätigen Teilnehmerfeld wurde heute der Cyclocross Deutschland-Cup in Kleinmachnow fortgesetzt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand natürlich der Vollblutprofi Philipp Walsleben. Bei nasskaltem Schmuddelwetter fühlte er sich augenscheinlich pudelwohl. Vor heimischer Kulisse ließ er seine Konkurrenten zunächst ein paar Runden zappeln, doch dann drehte er mächtig auf. Ihm zuzusehen, war die pure Freude, denn in punkto Kraft und Ästhetik fährt er in einer völlig anderen Liga. Und so war es nicht verwunderlich, dass es am Ende für ihn einen doppelten Grund zum Feiern gab – nämlich seinen überlegenen Sieg und zugleich seinen 30.Geburtstag.

Hinter Philipp Walsleben kämpften die üblichen Verdächtigen um Platzierungen und Punkte. Die Nase vorn hatte dabei erneut Manuel Müller, der sich vor Max Lindenau den zweiten Rang sicherte. Maximilian Möbis hatte heute das Pech, auf dem undankbaren vierten Platz zu landen. Er hätte an sich mehr verdient, denn er fuhr wieder ein sehr beherztes und starkes Rennen. Bis zum Schluss zeigte er eine tolle Moral und einen harten Fight gegen die Lindenau-Brüder. Zumindest gelang es Maximilian, Paul zu stellen und sich damit Rang 4 zu sichern. Ein Spitzenergebnis, zu dem ihm der BSV AdW sehr herzlich gratuliert.

Alles in allem war das Wochenende in den Kleinmachnower Kiebitzbergen wieder einmal ein großer Erfolg und ein sportlicher Leckerbissen. Was fehlte, war allein der Zuschauerzuspruch und nicht zuletzt Peter Rohde, der unersetzliche Rennreporter… Eine kleine Bildergalerie, die über folgenden Link erreichbar ist, bietet zu guter Letzt noch ein paar bildliche Eindrücke:


Samstag, 18.11.2017

Zweiter Platz für Maximilian Möbis

beim Deutschland-Cup in Kleinmachnow

 

 

Das Querfeldeinrennen in den Kiebitzbergen zählt national zweifelsohne zu den renommiertesten und schönsten. Und so liegt es auf der Hand, dass der Deutschland-Cup auch in diesem Jahr einmal mehr Station in Kleinmachnow macht. An beiden Wochenendtagen geht hier wieder richtig die Post ab. Und einer, der kräftig mitwirbelt, und um Meriten kämpft, ist unser erfolgreicher Maximilian Möbis. Bereits am heutigen ersten Wettkampftag lief es für ihn nahezu optimal. Von Beginn an war er vorne dabei und bestimmte das Tempo. Etwa zur Rennmitte setzte sich dann Topfavorit Manuel Müller ab und zeigte sein ganzes Können. Paul Lindenau konnte ihm zunächst noch folgen, wohingegen Maximilian etwas abreißen lassen musste. Aber dank seiner Technik, seiner Kraft und auch seiner Moral schaffte es Maximilian, sich wieder heranzukämpfen und an Paul Lindenau vorbeizuziehen. Nach einer Stunde Fahrtzeit siegte schließlich der überragende Manuel Müller. Rund 30 Sekunden später fuhr dann Maximilian über den Zielstrich. Eine tolle Leistung, über die er sich selbst natürlich am meisten gefreut hat. Für den morgigen zweiten Renntag hat sich übrigens Lokalmatador Philipp Walsleben angekündigt. An seinem 30. Geburtstag wird er versuchen, sich mit einem Heimsieg zu erfreuen. Ob die Konkurrenz allerdings derartige Geschenke zulässt, wird sich zeigen… Ein paar bildliche Eindrücke vom heutigen ersten Renntag sind in einer kleinen Fotogalerie zusammengefasst, die hier abgerufen werden kann:


Samstag, 18.11.2017

Ehre, wem Ehre gebührt...

BSV AdW zeichnet Maximilian Möbis aus

 

Für seine zurückliegenden Erfolge im Jahr 2017 erhielt Maximilian Möbis heute aus der Hand des Webmasters eine Ehrenurkunde und eine Prämie des BSV AdW überreicht. Der Verein gratuliert ihm auf diesem Wege nochmals sehr zu seiner außerordentlichen Karriere und wünscht ihm auch weiterhin alles erdenklich Gute…!


Samstag, 11.11.2017

Saisonabschlussfeier 2017:

Ein stimmungsvoller Jahresausklang

 

 

Am gestrigen Abend fand die Saisonabschlussfeier des BSV AdW statt. Rund zwei Dutzend Mitglieder versammelten sich im Casino am Bruno-Bürgel-Weg, das damit gut gefüllt war. Unter den Gästen waren zudem Jörg Wittmann, der Vizepräsident des BRV, sowie Ralph Wittmann, der Vorsitzende des BRC Zugvogel 1901 e.V., mit dem sich der BSV AdW seit Langem verbunden fühlt. Nachdem sich alle am leckeren Büffet bedient und den Hunger gestillt hatten, erfolgte ein chronologischer Rückblick auf die zurückliegende Saison 2017, die wieder einmal reich an Höhen und Tiefen war. Bei der nachfolgenden Ehrung erhielten verdiente Sportler, aber auch die Nachwuchsfahrer von morgen Urkunden, kleine Präsente und die obligatorischen Süßigkeiten, die einmal mehr der Ehrenvorsitzende, Kurt Hartwig, liebevoll zusammengestellt hatte. Nach diesem offiziellen Teil ging es sodann nahtlos über in den zwanglosen. Bei bester Bierlaune wurden noch bis weit nach Mitternacht zahlreiche Anekdoten aus der Vergangenheit ausgetauscht, die für ausgelassene Stimmung und herzhafte Lacher sorgten. Alles in allem war diese Feier eine gelungene Veranstaltung, die die Vereinsgemeinschaft zweifelsohne gestärkt hat. Der BSV AdW dankt allen Teilnehmern und denen, die zum Gelingen beigetragen haben. Zahlreiche Fotos des gestrigen Abends sind über folgenden Link abrufbar:


Sonntag, 5.11.2017

Maximilian Möbis

bester Deutscher bei der Cyclocross-Europameisterschaft

 

 

 

Maximilian Möbis belegte heute bei der Cross-Europameisterschaft im tschechischen Tabor in der Altersklasse U 23 einen ganz soliden 31. Platz. Paul Lindenau, der zweite deutsche Starter wurde mit einer Runde Rückstand 40. Den Titel holte sich in einem hart umkämpften Sprint der Belgier Eli Iserbyt vor dem Briten Thomas Pidcock. Das komplette Ergebnis mit allen Details ist hier abrufbar:

Der BSV AdW übermittelt Maximilian auf diesem Wege die herzlichsten Glückwünsche zu seiner erfolgreichen Teilnahme! Übrigens: Wer unseren Cyclocrosser Nr. 1 wieder einmal live erleben will, muss am 18. und 19. November 2017 nach Kleinmachnow kommen. Dort wird Maximilian beim Deutschland-Cup in den Kiebitzbergen am Start stehen.


Donnerstag, 2.11.2017

LVM Omnium –

Ende November im Velodrom

 

 

Am 29. und 30. November 2017 finden im Velodrom die Berliner Landesmeisterschaften im Omnium statt. Ausgeschrieben ist die Meisterschaft für alle Altersklassen von der U 13 bis hin zur Elite. Für die LVM gelten die Jahrgänge von 2017. Gefahren wird mit den Bahnpokalnummern 2017, wobei maximal 24 Starter je Rennen zugelassen sind. Die Meldefrist läuft noch bis zum 23. November 2017; Nachmeldungen werden nicht angenommen.

Die Omniumswettbewerbe der einzelnen Altersklassen bestehen aus folgenden Disziplinen:

  • U 13: 10 Temporunden, Ausscheidungsfahren, 15 Rd. Punktefahren

  • U 15: 12 Rd. Scratch, 20 Temporunden, Ausscheidungsfahren, 40 Rd. Punktefahren

  • U 17: 20 Rd. Scratch, 20 Temporunden, Ausscheidungsfahren, 40 Rd. Punktefahren

  • U 19: 30 Rd. Scratch, Ausscheidungsfahren, 80 Rd. Punktefahren

  • Elite: 40 Rd. Scratch, 40 Temporunden, Ausscheidungsfahren, 100 Rd. Punktefahren

Neben den LVM-Rennen finden an beiden Tagen für alle Altersklassen weitere Rahmenwettbewerbe statt. Ein genauer Zeit- und Übersichtsplan ist hier abrufbar:


Donnerstag, 2.11.2017

BDR nominiert Maximilian Möbis

für die Cyclocross-Europameisterschaft

 

 

Am kommenden Wochenende finden im tschechischen Tabor die Cyclocross Europameisterschaften statt. Bei der Nominierung der deutschen Fahrer zeigte sich der BDR diesmal sehr zurückhaltend. Mit Philipp Walsleben und Manuel Müller werden in der Elite lediglich zwei Fahrer am Start stehen. Und genauso schaut es bei der U 23 aus. Dort ruhen alle Hoffnungen allein auf unserem Maximilian Möbis und Paul Lindenau. „Wir gehen bewusst nur mit einer kleinen Mannschaft nach Tabor, denn wir wollten auf Fahrer zurückgreifen, die auch eine Chance auf eine gute Platzierung haben“, sagt Marc Schäfer, der die Crosser bei der EM betreuen wird. „Fahrer nach Tabor zu schicken, nur um die Startplätze zu füllen, schien uns nicht sinnvoll.“ Damit steht fest, dass Maximilian inzwischen ohne jeden Zweifel zu den absoluten Top-Fahrern der deutschen Cross-Elite zählt. Und dass der BDR große Stücke auf ihn hält, zeigt u. a. auch die Tatsache, dass er jüngst an einem hochkarätigen internationalen Cross-Trainingslager der UCI teilnehmen durfte, das für Maximilian ein ganz besonderes Erlebnis darstellte. Sportlich scheint Maximilian im Übrigen bestens vorbereitet. Seinen letzten Schliff holte er sich vor rund zwei Wochen bei einem „Toi-Toi-Cup-Rennen“ in Tschechien, das er mit einem achtbaren 15. Rang beendete. So gesehen sollte Maximilian für seinen EM-Auftritt am kommenden Sonntag gut gerüstet sein. Der BSV AdW wünscht ihm dafür bereits jetzt gute Beine und recht viel Erfolg…!


Dienstag, 24.10.2017

Lizenzanträge

jetzt online bearbeiten und ausdrucken

 

 

 

Ab sofort steht für das Lizenzwesen des BDR eine Internet-Anwendung zur Verfügung, auf die die Lizenznehmer auch selbst zugreifen können. In wenigen Schritten können die Sportler so auf ihre persönlichen Daten zugreifen, diese ggf. ändern, ein aktuelles Foto hochladen und den Lizenzantrag ausdrucken und unterschreiben. Und so geht’s: 1. Internetseite www.rad-net.de aufrufen und am linken Rand folgende Unterseiten ansteuern:

2. Regularien/Formulare

3. Formulare/Downloads

4. BDR-Lizenzwesen/Wiederholungsanträge/Zur Lizenzverwaltung

5. Dann bei „Lizenz-Verwaltung“ einloggen oder neu registrieren, sofern Registrierung noch nicht erfolgt

6. auf „Meine Lizenzen“ und „2018 – Wiederholungsantrag“ klicken

7. persönliche Angaben kontrollieren, ggf. ändern und abspeichern

8. Antrag ausdrucken, auf allen Seiten mit blauem Kugelschreiber unterschreiben (ggf. auch die Eltern)

9. anschließend dem Vereinsvorsitzenden, Karsten Wiewald, zukommen lassen.

Bei Jugendlichen und Senioren 4 ist zuvor die ärztliche Untersuchung erforderlich und auf dem Antrag zu bescheinigen.

Bitte unbedingt beachten: Handschriftliche Änderungen, Ergänzungen jeglicher Art oder nachträglich befestigte Passfotos werden nicht angenommen, sondern ggf. kostenpflichtig zurückgeschickt. Nur online eingetragene und hinterlegte Daten und Fotos eines Lizenzantrages können verarbeitet werden. Falls noch Fragen offengeblieben sind, gibt’s hier die passenden Antworten:

Vereinsmitglieder des BSV AdW, die das Online-Lizenzverfahren nicht nutzen können oder wollen, wenden sich bitte unmittelbar an den Vereinsvorsitzenden:


Montag, 23.10.2017

Die Räder sind Geschichte.

Didi Senft hat sein Museum geschlossen.

 

 

Als Tour-Teufel ist Didi Senft in der Radsportwelt allen ein Begriff. 1993 tauchte er erstmals in seiner Kostümierung am Wegesrand der Tour de France auf und feuerte die Profis des Pelotons an. Doch Senft ist mehr als ein verrückter Radfan. Über 200 kuriose Fahrrad-Konstruktionen hat der gelernte Karosseriebauer seit den 70er-Jahren zusammengeschraubt. Mit 17 dieser einmaligen Räder – vom kleinsten bis zum größten, über das längste und das höchste – steht er sogar im Guinness-Buch der Rekorde. 13 Jahre lang hatten sie Platz gefunden in "Didis Museum der Fahrrad-Kuriositäten" am Ortseingang von Storkow. Doch nun hat Didi die Türen seines Museums geschlossen. Die Gründe dafür sind vielfältig. In erster Linie liegt es aber vermutlich daran, dass das Museum leider kein so großer Publikumsmagnet war und es Senft mehr Kosten als Nutzen brachte. Die Leute wollen ihn halt viel lieber in Aktion erleben. Und so hat sich der Teufel nun schweren Herzens dazu durchgerungen, das Museum zu schließen und seine Kuriositätensammlung zu veräußern, was sich allerdings als recht kompliziert erweist. Dem Radsport wird Didi dennoch weiterhin treu bleiben. Er genießt es, dank der einen oder anderen Einladung über die Kontinente zu reisen, und bei den dortigen Radrennen seinen Dreizack zu schwingen...

Wer noch einmal einen Blick in Didis Kuriositäten-Sammlung werfen will, hier geht es zu einer kleinen Bildergalerie, die der Webmaster im Jahr 2015 erstellt hat:


Ihr habt eine Nachricht verpasst...?!

Kein Problem, hier geht's zum Archiv:

Radsport-Ticker - 'rad-net'


Berliner Radsport Verband
- Internetseite -



Demnächst...


Straßen-/Crosstraining

- Gemeinschaftliches Training -

Treffpunkt:

samstags und sonntags

um 9 Uhr 

S-Bhf Grünau, Richterstraße

(Taut-Center, vor Drogerie Roßmann)

 

Gäste sind herzlich willkommen!


Das aktuelle Trainingswetter



Ausschreibungen

- Rennsport -

(Auswahl)

13.01.: Athletiktest für Schüler

13.01.: DM Cross (Bensheim)

24.03.: Ascheffel

25.03.: Leipzig (Red Bull-Arena)

31.03.: Sachsenringradrennen

02.04.: Lehniner Hasenrasen

07.04.: Elbauerennen Klöden

08.04.: Frühjahrspreis Gem. Börger

14.04.: 8bar Crit (Tempelhofer Feld)

14.04.: Glauchauer Kriterium

15.04.: Frühjahrspreis des RCC

21.04.: Scan-Haus-Cup Marlow

22.04.: Scan-Haus-Cup Marlow

22.04.: Radrennen in Gesmold

01.05.: Finsterwalder Cityrennen

13.05.: Fürstenwalde ("Am Schwapp")

21.05.: Rangsdorf (Südring-Center)

09.06.: Radfestival Kladow

10.06.: Radfestival Kladow

17.06.: Rund um das Muldental

23.06.: Wernigerode

24.06.: Radkriterium Teltow

01.07.: Mittenwalde (Altstadtrennen)

12.08.: Breitenworbis

26.08.: Rund um den Sachsenring

02.09.: Spee-Cup Genthin

08.09.: Strausberg

09.09.: Strausberg

16.09.: Neuenhagen

23.09.: ... ??? ...

+  +  +

weitere Ausschreibungen unter

www.rad-net.de


Ausschreibungen

- Breitensport -

(Auswahl)

17.03.: Britzer Möwenroller

18.03.: Havel-Frühlingsrunde

21.04.: Spreewald-Marathon

29.04.: Zur Schorfheide

05.05.: Charlottenburger Runde

06.05.: Zwischen Havel u. Blankensee

12.05.: Berlin-Total

09.06.: Vor den Toren Berlins (KW)

24.06.: Fahrt ins Umland (Lichterfelde)

18.08.: Eichhörnchen-Tour

26.08.: Rund um Berlin

15.09.: Von Britz zum Fläming

+  +  +  +  +

weitere Ausschreibungen unter

www.rad-net.de


Der AdW-Terminplaner

für den Nachwuchs 

alle Termine für den Schülerbereich

- verwaltet von Sören Antkowiak - 


Aktuelle Ergebnisse

++ DM Querfeldein (Bensheim) ++

U 23: Maximilian Möbis (1.)


++ Soudal Cross Leuven (BEL) ++

Elite: Maximilian Möbis (25.)


++ LVM Berlin (Omnium) ++

Elite: Oskar Gebauer (6.),

U 19: Jakob Antkowiak (4.)


++ Zeven (Cross Weltcup) ++

U 23: Maximilian Möbis (19.)


++ Kleinmachnow (D-Cup) ++

Elite: Maximilian Möbis (4.)


++ Kleinmachnow (D-Cup) ++

Elite: Maximilian Möbis (2.)


++ Tabor (Cross EM) ++

U 23: Maximilian Möbis (31.)


++ Leipzig Kleinpösna ++

Sen 4: Lutz Lehmann (9.)


++ Märkisch-Buchholz (EZF) ++

Sen 4: Michael Frisch (1.),

Sen 2: Sven Schmidt (20.)


++ Bad Salzdetfurth (D-Cup) ++

Elite: Maximilian Möbis (1.)


++ LVM Sachsen Bergfahren ++

Sen 4: Lutz Lehmann (5.)


++ Toi-Toi-Cup Slany (Cz) ++

Elite: Maximilian Möbis (26.)


++ Hannover-Hainholz ++

Sen 4: Lutz Lehmann (5.)


++ Lochau ++

Sen 4: Lutz Lehmann (8.)


++ Neuenhagen ++

Elite: Markus Regenbogen (3.);

Jedermann: Sven Schmidt (75.);

U 13 (w): Larissa Philipp (10.),

U 13 (m): Arne Ingvar Kosler (41.)


++ Schwanebeck ++

Elite: Markus Regenbogen (14.);

U 19: Jakob Antkowiak (14.);

U 13: Larissa Philipp (14.),

Arne Ingvar Kosler (17.)


++ Tour of Poyang Lake (CHN) ++

Tino Thömel

11. Etappe: (DNF)

10. Etappe: (DNF)

9. Etappe: (71.)

8. Etappe: (71.)

7. Etappe: (DNF)

6. Etappe: (2.)

5. Etappe: (5.)

4. Etappe: (DNS)

3. Etappe: (DNF)

2. Etappe: (87.)

 1. Etappe: (3.)


++ Strausberg ++

Elite (C): Philipp Bahner (15.);

Jedermann: Sven Schmidt (16.);

U 13: Onno Kirste

Tag 1 (Kriterium: (25.),

Tag 2 (Straßenrennen): (21.)

++ Kids-Tour ++

U 13: Onno Kirste

Gesamtwertung: (99.)

4. Etappe: (96.)

3. Etappe: (102.)span>

2. Etappe (MZF): (106.)

 1. Etappe (EZF): (105.)


++ Sachsenring ++

Elite: Maximilian Möbis (16.)


++ Brockenkönig ++

Elite: Philipp Bahner (7.)


++ Masters-WM (St. Johann) ++

EZF: Michael Frisch (1.),

1er Straße: Lutz Lehmann (45.) 


++ Hartmannsorf ++

Elite: Markus Regenbogen (22.),

U 19: Jakob Antkowiak (13.)


++ Dölzig ++

Elite: Markus Regenbogen (22.) 


++ Oschersleben ++

Elite: Markus Regenbogen (14.),

Tino Thömel (20.) 


++ Osnabrück (Bergmeisterschaft) ++

Sen 4: Lutz Lehmann (9.)


++ Vysocina (CZ) ++

Oskar Gebauer

Gesamtwertung: (69.);

4. Etappe: (33.)

3. Etappe: (73.)

2. Etappe: (76.)

 1. Etappe: (51.)

 

++ 8bar crit (Tempelhofer Feld) ++

Paul Stubert (22.)

 

++ Intern. Cycling Days (Cottbus) ++

Sebastian Wotschke (14.)


++ Waldheim (Bergzeitfahren) ++

Sen 4: Lutz Lehmann (5.)


++ Niedersachsen-Rundfahrt (U 19) ++

Jakob Antkowiak

3. Etappe: (DNF)

2. Etappe (EZF): (97.)

 1. Etappe: (117.)

 

++ Dookola Mazowsza (PL) ++

Oskar Gebauer

Gesamtwertung: (106.);

Nachwuchswertung: (55.)

4. Etappe: (91.)

3. Etappe: (61.)

2. Etappe: (115.)

 1. Etappe: (125.)

Prolog: (133.)


++ Markersbach (Bergzeitfahren) ++

Sen 4: Michael Frisch (2.),

Lutz Lehmann (5.)


++ Görlitz ++

Sen 4: Lutz Lehmann (42.)


++ Oderrundfahrt ++

Elite: Maximilian Möbis (77),

Oskar Gebauer (79.)


++ Wernigerode ++

Sen 4: Lutz Lehmann (13.)

 

++ Mönchengladbach ++

Elite: Markus Regenbogen (14.)


++ DM Straße (U 19) ++

1er Straße: Jakob Antkowiak (50.),

EZF: Jakob Antkowiak (53.)


++ Bahn-Kreiscup (5. Lauf) ++

U 13: Larissa Philipp (11.)

Onno Kirste (12.)

++ Ilsfeld-Auenstein (Bundesliga) ++

U 19: Jakob Antkowiak

Tag 1: (59.),

Tag 2: (56.)


++ Melle ++

Sen 4: Lutz Lehmann (13.)


++ Teltow ++

U 13: Onno Kirste (19.),

Arne Ingvar Kosler (57.);

U 13 (w) Larissa Philipp (DNF.)


Anti Doping Infos



Nationaler Anti Doping Code



Das Internetangebot der 
Nationalen Anti Doping Agentur (NADA)



Das Internetangebot der NADA für Trainer


Verbotsliste der NADA


Infos zu Nahrungsergänzungsmitteln


... und nicht zuletzt:


 

 

Copyright © 2018 - BSV AdW e. V.